top of page

CBD gegen Schmerzen - Wirksamkeit und richtige Dosierung


CBD gegen Schmerzen - Wirksamkeit und richtige Dosierung

Viele Schmerzpatienten setzen ihre Hoffnung in CBD Produkte. Doch wie wirksam ist CBD gegen Schmerzen tatsächlich und wie findet man die optimale Dosierung? Dieser Artikel fasst den aktuellen Wissensstand zusammen.

Wie CBD Schmerzen lindert

Studien deuten darauf hin, dass CBD über mehrere Mechanismen schmerzlindernd wirken kann. Zum einen dockt es an Endocannabinoidrezeptoren an und verstärkt so die schmerzregulierende Wirkung des Körpers. CBD kann auch direkt oder indirekt an Opioidrezeptoren binden.

Zusätzlich hemmt CBD Entzündungen, welche oft Ursache oder Verstärker von Schmerzzuständen sind. CBD Produkte werden bei vielen chronischen Schmerzerkrankungen eingesetzt. Die häufigsten Anwendungsbereiche sind Arthritis, Migräne, Multiple Sklerose und Rückenschmerzen.


Wirksamkeit bei verschiedenen Schmerzarten

Chronische Schmerzen:

Mehrere Studien zeigen, dass CBD Öl chronische Schmerzen bei MS, Arthritis und Nervenschäden lindern kann. Oft entwickelt sich allerdings eine Toleranz.

Akute Schmerzen:

Bei akuten Schmerzen nach Operationen oder Verletzungen deutet die vorliegende Datenlage auf eine mäßige schmerzlindernde Wirkung von CBD hin.

Kopfschmerzen/Migräne:

Bei Migränepatienten konnte CBD in einer Studie die Kopfschmerzhäufigkeit um die Hälfte reduzieren. Die genaue Wirkweise ist noch unklar.

Regelschmerzen:

Studien an Ratten legen eine schmerzlindernde Wirkung von CBD bei Regelschmerzen nahe. Beim Menschen müssen weitere Studien folgen.


Die optimale CBD Dosierung bei Schmerzen

Da jeder Mensch anders auf CBD anspricht, lässt sich keine einheitliche Dosierung empfehlen. Die Faustregel lautet:

Mit einer niedrigen Dosis starten (5 mg CBD pro Tag)

Langsam steigern, bis die gewünschte Wirkung einsetzt

Dosis je nach Bedarf und Verträglichkeit erhöhen (bis max. 50 mg)

Bei starken Schmerzen 2-3 Gaben über den Tag verteilen

Bei akuten Schmerzen haben sich nach Studien Dosierungen zwischen 100 und 800 mg CBD pro Tag als wirksam erwiesen. Die Einnahme als Öl ermöglicht eine bessere Dosierung als Rauchen oder Vaporisieren.


Fazit: CBD weist großes Potenzial zur Behandlung verschiedener Schmerzformen auf. In optimaler Dosierung kann es opioid-ähnliche Effekte erzielen. Weitere Studien müssen die langfristige Wirksamkeit und Verträglichkeit aber noch genauer abklären.


CBD Produkte bei chronischen Schmerzen

Chronische Schmerzzustände gehören zu den häufigsten Anwendungsgebieten von CBD Produkten. Insbesondere ältere Langzeitpatienten hoffen, mit CBD ihre Schmerzmedikation reduzieren zu können. Diese CBD-Produkte haben sich bewährt:

CBD Öl:

Die Einnahme als Tropfen oder Kapseln ermöglicht die genaue Dosierung. Ideal für Langzeitbehandlung. CBD Cremes: Gegen lokale Schmerzen wie Arthritis oder Nervenschmerzen können Cremes mit CBD die Beschwerden direkt am Entzündungsort lindern.

Inhalieren oder Vaporisieren von CBD wirkt schneller gegen akute Schmerzen. Die Dosis lässt sich aber schlechter steuern.

CBD Kaugummi:

Kaugummis mit CBD werden nach und nach vom Körper aufgenommen. Sie eignen sich für den schnellen Schmerzbedarf. Bei chronischen Schmerzerkrankungen wie Arthritis, Migräne oder Endometriose sollten Betroffene CBD Produkte allerdings immer nur nach Rücksprache mit einem Arzt einsetzen.


Risiken und Nebenwirkungen von CBD

In den richtigen Dosierungen gilt CBD als gut verträglich und nebenwirkungsarm. Bei zu hohen Dosen können aber Folgeerscheinungen auftreten:

Mundtrockenheit, verminderter Appetit

Müdigkeit und sedierende Wirkung

Gewichtszunahme oder -abnahme

Durchfall oder Übelkeit

Blutdruckabfall

Benommenheit und verlangsamte Reaktion

Auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind möglich. Vor der Einnahme sollte man einen Arzt oder Apotheker konsultieren. Eine Suchtgefahr besteht bei CBD nicht.


Fazit: CBD & Schmerzen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass zwar viele Studien auf eine schmerzlindernde Wirkung von CBD hindeuten, die Datenlage aber noch uneinheitlich ist. CBD ist kein Wundermittel gegen chronische Schmerzen, kann aber eine sinnvolle Ergänzung in der Therapie darstellen. Wie bei allen Schmerzmitteln gilt: Die niedrigste wirksame Dosis anwenden.

Comments


Recent Posts
Archive
Noch keine Tags.
Follow Us
  • YouTube Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
Search By Tags
bottom of page