top of page

HHC vs. THC - Was ist der Unterschied?

HHC (Hexahydrocannabinol) und THC (Tetrahydrocannabinol) sind beides Cannabinoide, die in Cannabis-Produkten vorkommen. Obwohl sie eine ähnliche chemische Struktur haben, gibt es einige wichtige Unterschiede zwischen HHC und THC. In diesem Artikel erklären wir, was HHC und THC sind, wie sie sich unterscheiden und welche Vor- und Nachteile sie haben.


HHC vs THC Unterschied


HHC ist ein Cannabinoid, das dem THC der Cannabis-Pflanze sehr ähnlich ist. Im Gegensatz zu THC kommt HHC in der Natur nicht vor, sondern wird künstlich aus CBD oder THC hergestellt. Die Herstellung erfolgt in der Regel durch die Hydrierung von THC oder CBD unter Zugabe von Wasserstoff. Dabei wird die Doppelbindung im Molekül gesättigt, so dass Hexahydrocannabinol (HHC) entsteht.

HHC hat eine ähnliche, aber schwächere psychoaktive Wirkung wie THC und fällt in den USA nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Die Wirkung von HHC soll weniger intensiv und kürzer sein als die von THC. Manche Beschreibungen sprechen von einem "sanfteren" oder "glatteren" High. Auch die negativen Effekte wie Paranoia oder Angst sollen bei HHC deutlich reduziert sein.

HHC-Produkte wie Vapes, Tinkturen und Gummibärchen wurden erst 2021 auf den Markt gebracht. Sie werden angepriesen als legale Alternative zu THC mit vergleichbaren Effekten. Allerdings ist die Datenlage bezüglich Sicherheit und Wirksamkeit dieser neuartigen Produkte noch sehr dünn. Es mangelt bisher an klinischen Studien mit Humanprobanden. Die meisten verfügbaren Informationen stammen von Händlern und Konsumenten. Die Forschung zu HHC steckt also noch in den Kinderschuhen.


THC oder Tetrahydrocannabinol ist das wohl bekannteste Cannabinoid der Cannabis-Pflanze. Es kommt natürlicherweise in Hanf vor und ist hauptsächlich verantwortlich für die psychoaktiven Effekte von Cannabis wie den "High". THC wirkt, indem es an Cannabinoid-Rezeptoren im Gehirn und im zentralen Nervensystem andockt.

Dadurch kann THC Ängste reduzieren, Schmerzen lindern, Appetit steigern, Übelkeit und Erbrechen reduzieren sowie das Zeitgefühl, die Wahrnehmung und die Stimmung verändern. Patienten berichten auch von einer Verbesserung bei Spastiken und Krämpfen durch THC.

Allerdings kann THC bei empfindlichen Personen auch Angstzustände, Paranoia und Herzrasen auslösen. Die Wirkung ist zudem sehr individuell und hängt von Faktoren wie Dosis, Set, Setting und Toleranz ab.

THC ist in den meisten Ländern ein kontrolliertes Betäubungsmittel. Produkte mit mehr als 0,3% THC gelten als Marihuana und sind illegal. Medizinisches Cannabis enthält je nach Anwendungsgebiet höhere THC-Gehalte zwischen 5-20%, um die gewünschten Effekte zu erzielen.


Wie unterscheiden sich HHC und THC?

Obwohl HHC und THC sich vom chemischen Aufbau sehr ähneln, gibt es einige wichtige Unterschiede:

  • HHC ist synthetisch hergestellt, THC kommt natürlich in der Cannabis-Pflanze vor

  • HHC ist weniger psychoaktiv als THC und hat eine kürzere Wirkdauer

  • HHC soll weniger Nebenwirkungen wie Paranoia verursachen als THC

  • HHC ist in den USA auf Bundesebene legal, THC ist ein kontrolliertes Betäubungsmittel

  • HHC ist weniger gut erforscht als THC bezüglich Wirkung und Sicherheit

  • HHC hat einen höheren Preis als THC

  • Die Langzeitwirkungen von HHC sind bisher nicht erforscht


Für wen eignet sich HHC, für wen THC?

Aufgrund des sanfteren Wirkprofils kann HHC eine gute Option für Cannabis-Anfänger sein. Da die psychoaktiven Effekte schwächer sind, eignet sich HHC auch für Menschen, die THC als zu intensiv oder angsteinflößend empfinden. Patienten, die die medizinischen Vorteile von Cannabis ohne Intoxikation nutzen möchten, könnten ebenfalls von HHC profitieren.

Allerdings sollte man beachten, dass HHC noch nicht ausreichend erforscht ist. Über Langzeiteffekte und Wechselwirkungen mit anderen Substanzen ist kaum etwas bekannt. Vorsicht ist auch bei synthetischen Cannabinoiden aus dem Schwarzmarkt geboten, die als HHC verkauft werden.

Wer dagegen die volle psychoaktive Wirkung von Cannabis sucht, wird mit THC besser bedient sein als mit HHC. Medizinische Patienten, die THC gut vertragen, können auch weiterhin auf diese etablierte Substanz zurückgreifen. Für den günstigen Preis ist THC auch die kostengünstigere Option.


THC vs HHC Unterschied

Fazit

Sowohl HHC als auch THC sind Cannabinoide mit einem gewissen Potenzial für medizinische Anwendungen sowie entspannende Effekte. HHC wird von einigen als legale und sicherere Alternative zu THC gesehen, ist aber insgesamt noch wenig erforscht.

Vor dem Konsum von HHC sollte man sich der Risiken bewusst sein und Vorsicht walten lassen. Konsumenten von THC hingegen können auf einen größeren Erfahrungsschatz zurückgreifen, sowohl bezüglich erwünschter als auch unerwünschter Wirkungen. Insgesamt sind weitere Forschungen zu HHC nötig, bevor man die relative Sicherheit beider Substanzen umfassend bewerten kann.



Comments


Recent Posts
Archive
Noch keine Tags.
Follow Us
  • YouTube Social Icon
  • Instagram Social Icon
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
Search By Tags
bottom of page